Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык»




НазваниеПояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык»
страница6/14
Дата конвертации09.02.2016
Размер0.81 Mb.
ТипПояснительная записка
источникhttp://open-edu.sfedu.ru/files/УМК.ФВТ.бакалавры.doc
1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   14

MEIN ARBEITSTAG



Mein Arbeitstag beginnt gewöhnlich sehr früh. An den Schultagen klingelt der Wecker um 7 Uhr. Manchmal erwache ich von selbst nicht, und dann weckt mich meine Mutter. Ich stehe auf, öffne das Fenster, lüfte das Zimmer und schalte das Radio ein. Um diese Zeit bringt der Rundfunk die Morgengymnastik. Ich turne fleißig etwa 15 Minuten. Nach der Morgengymnastik fühle ich mich gesund und munter. Dann brauche ich noch etwas Zeit, ich bringe mein Zimmer in Ordnung. Um halb acht gehe ich ins Badezimmer, putze mir die Zähne, wasche mich, kämme mich vor dem Spiegel und ziehe mich an. Die Uhr zeigt schon Viertel vor 8. Ich gehe in die Küche und frühstücke. Das Frühstück bereitet gewöhnlich die Mutter für die ganze Familie zu. Ich esse einige belegte Brötchen mit Wurst oder Kdse, Butter, Eier, Gemüsesalat und trinke eine Tasse Kaffe mit Milch, Tee oder Fruchtsaft. Um 8 Uhr verabschiede ich mich von meinen Eltern und verlasse das Haus.

Um halb 4 kehre ich nach Hause zurück.


9.3

Wohngemeinschaften


In Deutschland wohnen zur Zeit mehr als eine Million Singles zusammen in einem Haus oder einer Wohnung. Das sind zehnmal so viele wie vor 30 Jahren zur Zeit der Kommunen, und die Ten­denz ist weiter steigend. Aber die Bewohner dieser neuen Wohngemeinschaften (WG) sehen nicht mehr so wild aus wie früher. Sie unterscheiden sich nicht von anderen Mietern. Auch die typischen Studenten-WGs, die sich aus Geld- und Wohnungsnot zusammenschließen, gibt es hauptsächlich in den Universitätsstädten. Heute ziehen die meist jüngeren Leute nicht unter ein gemeinsames Dach, weil sie eine eigene Ein- oder Zweizimmerwohnung nicht bezahlen können, sondern weil sie nicht allein leben wollen. Sie suchen eine Art Wahlfamilie auf Zeit. Hier sind eine Mischung aus Freund­schaft, Toleranz und Respektieren des anderen gefragt, wenn er mal seine Ruhe haben will.

Natürlich kann es da auch Probleme geben. Das wollte ein Fernsehteam in dem Film „Das wahre Leben“ dokumentieren. Die sieben jungen Leute, die sich nicht kannten, bekamen für 3 Monate in Berlin eine große Wohnung, freies Essen und außer­dem 6500 DM Honorar. Dafür war täglich ein Filmteam da.


Kommentare der WG-Mitglieder nach Beendigung der Filmarbeiten:

Eric, 21, Radiomode­rator:

„Am meisten hat mich genervt, dass morgens das Badezim­mer ständig belegt war und man nie reinkam.“

Tanja, 24, Feuerwehr­frau:

„Wenn ich in einer WG lebe, möchte ich intensiveren Kon­takt. Sonst kann ich mir ja gleich 'ne eigene Bude nehmen.“

Gregor, 22, Galerist:

„Sieben Leute waren einfach zu viel — das artet in Chaos aus. Aber mit zwei, drei guten Freun­den könnte ich mir eine Wohngemeinschaft schon vorstellen.“

Ute, 22, Visagistin:

„Wir hatten sehr unter­schiedliche Auffassun­gen zum Thema „Sau­berkeit". Und als ich dann dauernd hinter den Leuten herputzen musste, verging mir schnell die Lust am WG-Leben.“

  1. Möchten Sie gern in einer Wohngemeinschaft wohnen, auch wenn es diese Form des
    Zusammenlebens in Ihrem Land nicht gibt? Nennen Sie Vor- und Nachteile.

  2. Schreiben Sie einen Informationstext über die Situation in Ihrem Heimatland.

  3. Holen Sie Informationen über das Kursland zu den Fragen unten ein, und schreiben Sie sie auf. Nennen Sie das ungefähre Alter der Informanten:

  1. Möchten Sie gern in einer Wohngemeinschaft wohnen?

  2. Mit wie vielen Personen zusammen?

  3. Nur mit Männern, nur mit Frauen oder gemischt?

  4. Nur mit bekannten oder auch mit unbekannten Personen?

  5. Wie viel Prozent Ihres Einkommens geben Sie für Miete aus?

  6. Wie wichtig ist ein eigenes Haus, eine eigene Wohnung für Sie bzw. in Ihrem Heimatland? Würden Sie bei anderen Dingen dafür sparen?

  7. Wie und wo möchten Sie am liebsten wohnen?


9.4
1   2   3   4   5   6   7   8   9   ...   14

Похожие:

Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык»

Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПояснительная записка 3 общая характеристика учебной дисциплины 5
Учебно-методическое и материально-техническое обеспечение программы учебной дисциплины 27
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПояснительная записка рабочая программа дисциплины «Основы педиатрии и гигиены детей раннего и дошкольного возраста»
Программа учебной дисциплины базовой части федерального компонента для специальности 050703 Дошкольная педагогика и психология
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПояснительная записка Актуальность изучения учебной дисциплины «Психология труда»
Учебная программа составлена на основе типовой учебной программы по дисциплине «Психология труда. Эргономика» для студентов высших...
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПримерные тесты. 9 класс вариант 051 министерство образования и науки
...
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПрограмма учебной дисциплины по дисциплине: английский язык семестры: 5, 6: «язык для специальных целей»
Целью изучения дисциплины «Иностранный язык» является форми­рование у будущего специалиста уровня языковой компетенции, ко­торый...
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconРабочей программы учебной дисциплины (рпуд) «Русский язык»
Место учебной дисциплины в структуре ооп: дисциплина относится к образовательной составляющей и входит в цикл специальных дисциплин...
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПояснительная записка 3 Цели и задачи освоения дисциплины 3 Обязательный минимум содержания дисциплины 3
Компетенции обучающегося, формируемые в результате освоения дисциплины «Природопользование» 3
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПояснительная записка
Проректор по учебной и воспитательной работе Государственного учреждения образования «Республиканский институт высшей школы»
Пояснительная записка к программе учебной дисциплины «Немецкий язык» iconПаспорт рабочей программы учебной дисциплины «английский язык» Область применения программы
Рабочая программа учебной дисциплины является частью примерной основной профессиональной образовательной программы в соответствии...
Разместите кнопку на своём сайте:
Документы


База данных защищена авторским правом ©kzdocs.docdat.com 2012
обратиться к администрации
Документы
Главная страница